Rainer Maria Rilke

"Requiem für Paula Modersohn-Becker, eine Freundin“

Portrait
Paula Modersohn
Quelle: Neue Rundschau

THEATER in der LIST

Infos zum Event:

mit Musiker*innen der Gruppe „Von den Rosen“ mit Volker Ruperti (Gesang, Vertonungen von Rilke-Texten) und Harrie Müller-Rothgenger (Lesung) Als Rainer Maria Rilke in Paris von dem Tod seiner Freundin Paula Modersohn-Becker erfuhr, schrieb er in drei Nächten sein „Requiem für eine Freundin – Für eine Freundin“: „Ich habe Tote und ich ließ sie hin ...“. Untermalt und unterbrochen durch Rilke-Vertonungen der Gruppe „Von den Rosen“ erleben wir dieses lyrisch-musikalische Zwiegespräch zwischen dem Freundes-, nicht Liebespaar Rainer Maria Rilke und der verstorbenen Malerin Paula Modersohn-Becker.

Hinweise zur Veranstaltung:

Im Theaterfoyer mit Kaffee und Kuchen
  • Kategorie 1
    • Standard
      je 12.00
      0.00
    • ermäßigt Studenten,Schüler
      je 9.00
      0.00
Brauchst Du Hilfe?
07152 / 9259 - 700